LP > barrierefrei > Dusch-WC

Dusch-WCs erobern die Badezimmer

Sie funktionieren nach dem Prinzip der hygienischen Reinigung durch Wasserstrahl und sind damit die Technik der Zukunft: Dusch-WCs. Erfunden im Jahre 1956 von einem Schweizer, in den 80er Jahren weiterentwickelt – erobern sie jetzt unsere modernen Badezimmer.

Geberit

Die Technik des Dusch-WCs AquaClean von Geberit verschwindet in einem eleganten Korpus aus Glas und Aluminium, dem Geberit Monolith. 

 

Das Prinzip Dusch-WC

Alle aktuellen Dusch-WCs funktionieren grundsätzlich nach demselben Prinzip: Nach dem Toilettengang fährt ein verborgener Duscharm aus. Ein warmer Wasserstrahl reinigt den Po und auf Wunsch wird danach mit warmer Luft getrocknet. Vor und nach Gebrauch wird die Duschdüse mit Wasser gespült und bleibt so sauber.

TOTO

Man setzt sich – wie immer – auf die Toilette. Auf Knopfdruck fährt ein verborgener Duscharm aus und positioniert sich nach Wunsch.

TOTO

Ein warmer Wasserstrahl kommt aus dem Duscharm und reinigt sanft den Po. Wärme und Intensität lassen sich individuell einstellen.

TOTO

Warme Luft trocknet auf Wunsch den Po ab. Vor und nach Gebrauch wird die Duschdüse automatisch mit Frischwasser gespült.

Viele Kunden sagen vorher, dass sie ein Dusch-WC gar nicht brauchen. Doch dann möchten sie nie wieder darauf verzichten.

Moderne Dusch-WCs genügen hohen ästhetischen Ansprüchen
Optisch genügen die Toiletten der Neuzeit auch endlich hohen ästhetischen Ansprüchen. Moderne Dusch-WCs fügen sich bescheiden und harmonisch in die Architektur und das Gesamtdesign des Badezimmers ein und können jederzeit installiert bzw. nachgerüstet werden. Badprofis wissen, ob noch kleinere bauliche Maßnahmen für die Wasser- und Stromzufuhr notwendig sein sollten.

Sauber und hygienisch
Bei vielen Modellen sind Wärme und Intensität des Duschstrahls individuell per Fernbedienung regelbar. Doch je nach Modell und Hersteller kommen noch diverse Funktionen dazu. So sorgt zum Beispiel eine LED-Nachtbeleuchtung dafür, dass der nächtliche Toilettengang ohne grelles Licht stattfinden kann, ein beheizter Toilettensitz bietet warmen Wohlfühl-Komfort. Automatisches Spülen und Öffnen des Toilettendeckels sind ebenfalls möglich. Zusätzliche Hygiene-Extras: Elektrolytisch aufbereitetes Wasser, das den Schmutz besser abweist, besonders glatte Keramik, besonders kräftige Spülungsstrudel, integrierte Geruchsabsaugung – sauberer ging es nie zu auf dem Stillen Örtchen.

Grohe

Dusch-WCs wie das WASHLET SG von TOTO bieten Hygiene und Komfort durch ihre selbstreinigende Düse.

Gesundmacher Dusch-WC

Nichts reinigt so hygienisch und zugleich schonend wie Wasser! Viele Ärzte empfehlen deshalb Dusch-WCs wie das AquaClean von Geberit.

Komfort und Selbstständigkeit

Neben großem Komfort sichert ein Dusch-WC wie zum Beispiel das AquaClean Tuma von Geberit auch dauerhaft die Selbstständigkeit. Menschen mit Handicap ermöglicht das Hightech-Klo, selber und ohne fremde Hilfe den Toilettengang zu erledigen.
 

Harmonisches Design

Auch optisch brauchen sich die Hightech-Toiletten nicht zu verstecken. Das AquaClean von Geberit fügt sich hier harmonisch in das Gesamtdesign des Badezimmers ein. 

 

Mein eigener Wohlfühl-Stil

Alles ist eine Frage des Stils. Auch im Badezimmer. Über die Funktionalität hinaus, möchte sich doch jeder in seinem Bad zu Hause fühlen.

Badstile

 

Ein Design-Traum!

Unsere Badplaner verstehen sich nicht zuletzt als Trendscouts. Sie behalten den Überblick über die neu entwickelte Produkte und aktuelle Designtrends.

Badgestaltung

 

Kneipp-Kur im eigenen Bad

Eine Kneipp-Kur im eigenen Badezimmer? Warum nicht. Nutzen Sie die wohltuende Kraft des Wassers mit kalten Güssen oder Wechselduschen!

Kneipp